CORONAVIRUS: SONDERFAHRPLAN

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie fahren wir auf behördliche Empfehlung einen reduzierten Sonderfahrplan. Außerdem ergreifen wir weitere Maßnahmen, um die Gesundheit von Fahrgästen und Belegschaft zu schützen. Unter anderem wird der sogenannte kontrollierte Vordereinstieg bei Bussen bis auf weiteres ausgesetzt. Straßenbahnen halten ab jetzt an allen Haltestellen und öffnen die Türen automatisch.

Wir bitten unsere Fahrgäste dringend, den ÖPNV aktuell nicht für Freizeitverkehre oder tagestouristische Aktivitäten zu nutzen, sondern nur dringend notwendige Fahrten, zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen oder für Arztbesuche, anzutreten.

Unsere Mobilitätsezentralen in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim sind bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind weiterhin telefonisch unter 0621/465-4444 sowie schriftlich unter info(at)rnv-online.de erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie hier

Geschäftsführung

Unsere beiden Geschäftsführer stehen für optimiertes Wirtschaften sowie für das Vorantreiben von Innovationen im ÖPNV in der Rhein-Neckar Region.

Kaufmännischer Geschäftsführer: Christian Volz

Der gebürtige Oggersheimer studierte an der Universität Mannheim Betriebswirtschaftslehre, wobei sein besonderes Augenmerk den Spezialgebieten Verkehrsbetriebe, Öffentliche Unternehmen und Wirtschaftsgeografie galt. In dieser Zeit entdeckte Christian Volz durch die studienbegleitende Tätigkeit als Stadtbahnfahrer sein zukünftiges berufliches Betätigungsfeld – den Öffentlichen Personennahverkehr. Nach seinem Abschluss des Studiums war der diplomierte Betriebswirtschaftler in leitender Funktion für verschiedene Verkehrsunternehmen tätig, bevor er am 1. September 2014 die kaufmännische Leitung der rnv übernahm.

Technischer Geschäftsführer: Martin in der Beek

Martin in der Beek kann dank verschiedener Karrierestationen auf ein weitreichendes Spektrum an Erfahrungen zurückgreifen. Seinen beruflichen Werdegang startete der Diplom-Informatiker (FH) bei der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbh in Karlsruhe. Dort wurde Martin in der Beek 1992 Leiter des Bereiches Verkehrsplanung und wirkte beim Aufbau des Karlsruher Verkehrsverbundes mit. Acht Jahre später wurde Martin in der Beek Hauptabteilungsleiter Betrieb in den Verkehrsbetrieben Karlsruhe. Mitte 2007 wechselte er schließlich zur rnv und ist seitdem ihr Technischer Geschäftsführer. Er ist zudem als Botschafter des Öffentlichen Nahverkehrs der Rhein-Neckar-Region in verschiedenen Gremien des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) auf Landes- und Bundesebene unterwegs.