Verbindungsauskunft
Ab
An
Aktuelle Meldungen

... auf folgenden Linien:

Aushangfahrpläne

Da sich die Fahrpläne in einem Jahr ändern können, lohnt es sich, den rnv Online-Fahrplan regelmäßig zu erneuern. Ab wann der Plan seine Gültigkeit hat, steht rechts unten auf den Fahrplänen.

Abfahrtszeiten

Ausschreibungen

Über den jeweiligen Link "Unterlagen herunterladen" können Ausschreibungsunterlagen ohne Registrierung heruntergeladen werden.

Die Abgabe eines Angebotes hat, soweit im Bekanntmachungstext nicht anders beschrieben, ausschließlich in elektronischer Form über das Online−Portal zu erfolgen. Bitte melden Sie sich hierzu auf der Bekanntmachungsplattform mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an. Sofern Sie im System noch nicht registriert sind, können Sie dies auf der Plattform vornehmen. Die Registrierung ist kostenfrei. Anschließend können Sie auf der Startseite bspw. nach dem Titel des Verfahrens über die Direktsuche als Suchbegriff suchen. Folgen Sie anschließend der Anleitung im System, um an dem Verfahren teilzunehmen. Das elektronische Angebot ist mit allen geforderten Unterlagen bis zum Ablauf der Angebotsfrist über die Vergabeplattform der Vergabestelle zu übermitteln. Bis zur Abgabefrist können Sie Ihr bereits eingereichtes Angebot zurückziehen oder Änderungen vornehmen; das überarbeitete Angebot ist in gleicher Weise einzureichen.

Die Kommunikation zwischen Bietern und der Vergabestelle (z.B. für Bieterfragen, Vereinbarung von Besichtigungsterminen, etc.) erfolgt ausschließlich über die eVergabe-Plattform mit Hilfe der Funktion „Nachrichten“. Telefonische, schriftliche oder E−Mail Anfragen werden von der Vergabestelle nicht beantwortet. Die Bewerber und Bieter sind daher verpflichtet, regelmäßig in ihrem elektronischen Postfach nachzusehen, ob Nachrichten eingegangen sind. Grundsätzlich erhalten Sie unmittelbar nach dem Erhalt einer Nachricht oder neuen Informationen eine Benachrichtigung per E−Mail über das Vorliegen einer neuen Nachricht im Bieterassistenten. Sie müssen daher alle Antworten im Assistenten zur Kenntnis nehmen. Die im Rahmen des Vergabeverfahrens erhaltenen Daten werden bei der Vergabestelle sowie beim durch die Vergabestelle beauftragten Dienstleister gespeichert und zur Abwicklung der Ausschreibung unter Einhaltung der DSGVO genutzt.


170-21-EK7

Verlegung einer Tiefgaragenausfahrt samt Treppenanlage für die Neuordnung und Kapazitätserweiterung Haltestelle Mannheim Hbf - 1. Abschnitt

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) plant im Namen und Auftrag der MV Mannheimer Verkehr GmbH die Kapazitätserweiterung der Haltestelle Mannheim-Hauptbahnhof. Dabei soll die Haltestelle um einen vierten Bus-/Bahnsteig erweitert werden. Die Haltestelle verfügt derzeit über drei Bahn- bzw. Bussteige. Die Tiefgaragenausfahrt muss aufgrund der Erweiterung der Gleistrasse um ein viertes Gleis zurück‐ und neugebaut werden. Das bestehende Treppenhaus wird aufgrund der geänderten Gleislage zurückgebaut und westlich des Gleisbogens mit ca. 25 Stufen einschließlich Podest neu hergestellt. Aufgrund der Erweiterung der Gleisanlage und der Verschiebung der Ausfahrtsrampe der Tiefgarage wird der Ausfahrtsstreifen der TG, der an die Reichkanzler-Müller-Straße angebunden ist, in der Lage und der Höhe angepasst. Der Radweg parallel zur Reichskanzler-Müller-Straße in Richtung Osten wird aufgrund der neuen Anordnung des Willy-Brandt-Platzes angepasst.


179-21-EK7

Neuerrichtung einer Lichtsignalanlage an der Endhaltestelle in Eppelheim

Die rnv gestaltet die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 22 in Eppelheim neu und baut diese um. Ab dem Knotenpunkt Haupt-/Mozart-/Hildastraße in Eppelheim erfolgt die Führung der Straßenbahnlinie 22 wie bisher in der Hauptstraße in Eppelheim eingleisig bis zur Endhaltestelle. Die derzeit vorhandene Signalanlage wird komplett erneuert. Die Leistung umfasst die komplette Neuerrichtung der Lichtsignalanlage (LSA) sowie die Verlegung und den Anschluss der Gleisschaltmittel der Straßenbahn. Die LSA besteht zunächst aus 2 Teilknoten. Das Steuergerät muss jedoch auf 3 Teilknoten ausgelegt geliefert werden.


164-21-EK7

Fahrleitungsbau Maste und Wandanker

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) beabsichtigen die Stadtbahngleise der Linie 10 in Alt-Friesenheim in Ludwigshafen zu erneuern. Hierbei werden gleichzeitig der Kanal erneuert sowie die Haltestellen "Friesenheim Mitte" barrierefrei ausgebaut. Weiterhin erfolgt die grundhafte Erneuerung der Gehwege und der Fahrbahn. Örtlich begrenzt wird die Maßnahme in der Carl Bosch Straße zwischen Hagelochstraße und Ruthenplatz sowie in der Sternstraße zwischen Ruthenstraße und südlich der Carl Bosch Straße ca. Haus Nr. 55A und 36. Im Zuge des Ausbaus wird ebenfalls die Fahrsignalanlage sowie die Lichtsignalanlage der Kreuzung Carl Bosch Straße / Sternstraße erneuert. Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind die Fahrleitungsbauarbeiten für Maste und Wandanker für den Bauabschnitt 2-7.