CORONAVIRUS: SONDERFAHRPLAN

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie fahren wir auf behördliche Empfehlung einen reduzierten Sonderfahrplan. Außerdem ergreifen wir weitere Maßnahmen, um die Gesundheit von Fahrgästen und Belegschaft zu schützen. Unter anderem wird der sogenannte kontrollierte Vordereinstieg bei Bussen bis auf weiteres ausgesetzt. Straßenbahnen halten ab jetzt an allen Haltestellen und öffnen die Türen automatisch.

Wir bitten unsere Fahrgäste dringend, den ÖPNV aktuell nicht für Freizeitverkehre oder tagestouristische Aktivitäten zu nutzen, sondern nur dringend notwendige Fahrten, zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen oder für Arztbesuche, anzutreten.

Unsere Mobilitätsezentralen in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim sind bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind weiterhin telefonisch unter 0621/465-4444 sowie schriftlich unter info(at)rnv-online.de erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie hier

SAP Arena

Bei Spielen der Adler Mannheim und vielen anderen Großveranstaltungen setzen wir zusätzliche Busse und Bahnen ein.

Kombi-Tickets: Veranstaltung und ÖPNV

Alle Eishockeykarten und zahlreiche Eintrittskarten der SAP Arena beinhalten inzwischen die Berechtigung, den Öffentlichen Nahverkehr zu der Veranstaltung kostenlos zu nutzen. Sollte auf der Eintrittskarte keine Information aufgedruckt sein, können Sie sich beim örtlichen Veranstalter informieren, ob das Angebot besteht.

Regelmäßige Fahrten bei Eishockey Spielen der Adler Mannheim

Vor Veranstaltungsbeginn setzen wir auf den Stadtbahnlinien 6 und 6A zusätzliche Züge ein, damit Sie garantiert rechtzeitig in der Arena sind. Außerdem verdichten wir den Takt der Buslinie 50.

Nach Veranstaltungsende fahren zusätzliche Stadtbahnen über Neuostheim, Tattersall, Mannheim Hauptbahnhof, Schloss, Paradeplatz und Abendakademie.

Auf der Linie 50 über Friedrichstraße bis nach Neckarau-West beziehungsweise über Ziethenstraße und Käfertal Süd bis nach Waldhof Bahnhof setzen wir zusätzliche Busse ein. Diese Fahrten werden bis etwa 40 Minuten nach Veranstaltungsende angeboten.

Bei allen Eishockeypartien an einem Freitagabend fährt zudem etwa 20 Minuten nach Spielende ein Direktzug über Seckenheim nach Edingen. Dieser hält an allen regulären Haltestellen der Linie 5, jedoch nicht an der Haltestelle Neuostheim.