CORONAVIRUS: SONDERFAHRPLAN

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie fahren wir auf behördliche Empfehlung einen reduzierten Sonderfahrplan. Außerdem ergreifen wir weitere Maßnahmen, um die Gesundheit von Fahrgästen und Belegschaft zu schützen. Unter anderem wird der sogenannte kontrollierte Vordereinstieg bei Bussen bis auf weiteres ausgesetzt. Straßenbahnen halten ab jetzt an allen Haltestellen und öffnen die Türen automatisch.

Wir bitten unsere Fahrgäste dringend, den ÖPNV aktuell nicht für Freizeitverkehre oder tagestouristische Aktivitäten zu nutzen, sondern nur dringend notwendige Fahrten, zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen oder für Arztbesuche, anzutreten.

Unsere Mobilitätsezentralen in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim sind bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind weiterhin telefonisch unter 0621/465-4444 sowie schriftlich unter info(at)rnv-online.de erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ausbau der Rhein-Haardtbahn

Von 2014 bis 2021 baut die rnv die Strecke der Rhein-Haardtbahn aus.

Auf der Rhein-Haardtbahn wird seit 2014 und bis voraussichtlich 2021 die Strecke zwischen Oggersheim und Bad Dürkheim im Rahmen des Konzeptes RHB 2010 umfangreich ausgebaut. In dem umfassenden Bauprojekt sind verschiedene Errungenschaften bereits erreicht: So kann seit Juni 2016 neben der Linie 4 eine zusätzliche Expressfahrt pro Stunde auf der Strecke fahren, womit sich die Kapazität zwischen Mannheim und Bad Dürkheim dauerhaft erhöht. In einer ersten Bauphase wurden alle Haltepunkte zwischen Oggersheim und Bad Dürkheim auf 60 Meter barrierefrei ausgebaut sowie das Stellwerk modernisiert. Darüber hinaus wurde die Bahnstromversorgung verbessert. Auch wurden Ticket-Automaten der neusten Generation mit integrierten dynamischen Fahrgastanzeigen aufgestellt – bis 2019 sollen alle Expresszug-Haltestellen der Rhein-Haardtbahn mit neuen digitalen Anzeigen ausgestattet werden. Bis voraussichtlich Mitte 2019 werden Fahrleitung sowie Fahrleitungsmasten modernisiert und ausgebaut. Zudem sollen bis 2021 zahlreiche Bahnübergänge ausgebaut oder geschlossen werden. So kann die Geschwindigkeit der Züge zwischen Oggersheim und Bad Dürkheim weiter erhöht werden, was den oben genannten Expresszug noch verbessert. Im letzten Schritt erfolgt der Ausbau von P+R (Park and Ride) sowie B+R (Bike and  Ride) Anlagen an ausgewählten Haltepunkten.

Damit bietet die rnv ihren Kunden eine deutliche Attraktivitätssteigerung auf der Strecke und möchte viele Menschen in der Region zum Umsteigen auf den umweltfreundlichen und komfortablen ÖPNV bewegen. Auf der Strecke zwischen Bad Dürkheim, Ludwigshafen und Mannheim verkehren die Bahnen der Linien 4/4A, die als Grundangebot fungieren, sowie die zusätzlichen Expresszüge der Linie 9.

Allein zum alljährlich stattfindenden Wurstmarkt befördert die rnv weit über 100.000 Menschen an den beiden Festwochen, was die Bedeutung der Strecke auch im Freizeitverkehr unterstreicht.