Verbindungsauskunft
Ab
An
Aktuelle Meldungen

... auf folgenden Linien:

Liniennetzpläne
Aushangfahrpläne

Da sich die Fahrpläne in einem Jahr ändern können, lohnt es sich, den rnv Online-Fahrplan regelmäßig zu erneuern. Ab wann der Plan seine Gültigkeit hat, steht rechts unten auf den Fahrplänen.

Abfahrtszeiten
Ticket-Assistent
Ich möchte als
von
nach
Pendler in einem Bus, im Vordergrund ein Mann mit Handy am Ohr

Job-Ticket Bund

Das Ticketangebot für Beschäftigte des Bundes und dem Bund nahestehende Arbeitgeber.

Die Verkehrsverbünde und die Bundesrepublik Deutschland haben eine Kooperationsvereinbarung für das Job-Ticket Bund abgeschlossen. Die rnv ist als federführendes Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar für die Betreuung des Job-Ticket Bund zuständig. Der Arbeitgeberzuschuss beträgt zwischen 18,50 und 34 Euro pro Person und Monat. 

Fragen und Antworten rund um das Job-Ticket Bund finden Sie hier:
 

  • Wie bestelle ich das Job-Ticket Bund?

    Das Job-Ticket Bund im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) kann nur über das Online-Portal der rnv bestellt werden.

  • Unter welchen persönlichen Voraussetzungen darf ich ein Job-Ticket Bund bestellen?

    Ein Job-Ticket Bund darf ich bestellen, wenn ich bei einer der Rahmenvereinbarung beigetretenen Organisation des Bundes beschäftigt bin und einen Arbeitgeberzuschuss zum Job-Ticket-Bund erhalte.

    Für mich muss mindestens noch für einen Zeitraum von 12 Monaten befristet oder unbefristet als Beamtin/Beamter, Soldatin/Soldat, Richterin/Richter, Anwärterin/Anwärter oder aber als Tarifbeschäftigte/r jeweils in Teil- oder Vollzeit eine Beschäftigung bestehen. Denkbare Anschlussverwendungen sollen Berücksichtigung finden. Entscheidend ist der Erhalt von Bezügen oder eines Entgeltes, denn daran ist der Bezug eines für das Job-Ticket Bund unabdingbaren Arbeitgeberzuschusses gekoppelt. Daher ist die Freistellungsphase der Altersteilzeit für den Bezug des Job Tickets Bund unschädlich. Ein Bezug eines Job-Tickets Bund ist bei Beamtinnen und Beamten nach dem 10. Monat einer durchgehenden Erkrankung nicht mehr möglich.

    Wenn ich in Ausbildung bin oder Anwärter(in) (alle Dienste) bin, kann ich ein MAXX-Ticket über meine Schule bzw. Ausbildungsstelle erwerben und ebenfalls einen Zuschuss erhalten, dessen Höhe nach den gleichen Maßgaben wie der Zuschuss für ein Job-Tickets Bund errechnet wird. Das MAXX-Ticket ist nicht über das rnv Online-Portal erhältlich.
     

  • Was kostet das Job-Ticket Bund?

    Das Job-Ticket Bund kostet im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) 92,50 Euro (Tarifstand 01.01.2022). Der Zuschuss zum Job-Ticket Bund (oder einer anderen Jahreskarte) über monatlich zwischen 18,50 und 34 Euro wird mit den laufenden Bezügen bzw. dem Gehalt ausgezahlt. Die genaue Höhe des Zuschusses erfahren Sie von Ihrer Dienststelle. Das Job-Ticket Bund kann nur im monatlichen Abonnement mit Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats bestellt werden. Die jährliche Zahlung sowie die Barzahlung des Abonnementpreises sind nicht möglich.

  • Wo gilt das Job-Ticket Bund?

    Das Job-Ticket Bund gilt im gesamten Gebiet des VRN in allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (bei der DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) sowie in allen Ruftaxilinien.

  • Gibt es eine Mitnahme-Regelung?

    Mit dem Job-Ticket Bund dürfen werktags ab 19 Uhr oder am Wochenende rund um die Uhr bis zu vier weitere Personen mitgenommen werden.

  • Wann wird der Abo-Betrag von meinem Konto abgebucht?

    Der Abo-Betrag in Höhe von 92,50 Euro (Tarifstand 01.01.2022) wird immer am ersten Werktag des aktuellen Monats abgebucht. Individuelle Wünsche können leider nicht berücksichtigt werden.

  • Was passiert, wenn ich bereits eine VRN-Jahreskarte bei der rnv besitze?

    Die VRN-Jahreskarte wird von der rnv wegen des Abo-Wechsels automatisch gekündigt. Der Kunde erhält eine schriftliche Bestätigung der Kündigung.

  • Was passiert, wenn ich bereits eine VRN-Jahreskarte bei einem anderen Verkehrsunternehmen besitze (z.B. DB)?

    In diesem Fall müssen Sie selbst bei dem Verkehrsunternehmen kündigen mit dem Nachweis, ab xx.xx.xxxx in das Job-Ticket Bund zu wechseln.

  • Kann ich das Job-Ticket Bund vorübergehend „stilllegen“ (z.B. im Sommer)?

    Eine vorübergehende „Stilllegung“ des Tickets ist nicht möglich.

  • Wie sind die Kündigungsfristen für das Job-Ticket Bund?

    Das Job-Ticket Bund Jahreskarten-Abonnement gilt ein Jahr und verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate, wenn ich es nicht spätestens bis zum letzten Kalendertag des Gültigkeitsmonats der laufenden 12-Monats-Periode kündige.

    Das Abonnement kann nach Ablauf des ersten Jahres auch vorzeitig zu jedem beliebigen Monatsende gekündigt werden.
     

  • Kann ich das Job-Ticket Bund (Jahreskarte) vor Ablauf von 12 Monaten kündigen?

    Werden die Job-Tickets Bund vor Ablauf des ersten Vertragsjahres (12-Monats-Frist) von Beschäftigten, die nicht aus der Behörde oder Institution ausscheiden, mit der/dem eine Job-Ticketvereinbarung besteht, aus nicht von dem Verkehrsunternehmen zu vertretenden Gründen gekündigt, so wird der Unterschiedsbetrag zwischen dem Monatsabonnementpreis und dem monatlichen Preis einer entsprechenden Jedermann-Jahreskarte für den zurückliegenden Zeitraum maximal bis zur Höhe des 12-fachen Monatsabonnementpreises des Job-Tickets I bzw. des Job-Tickets II nachberechnet (S. VRN-Tarifbestimmungen – Teil 1, Preisstufenabhängige Jahreskarte: 5.2.4, Jobticket II: 5.6.5.1. Bei der „Karte ab 60“ erfolgt die Nachberechnung zum Preis der Monatskarte der Preisstufe 2 für den zurückliegenden Zeitraum (S. 5.7.3.)

    Dies gilt nicht für Kündigungen aus beruflichen, familiären oder krankheitsbedingten Gründen. Hatten Sie vor der Nutzung des Job-Tickets Bund ohne Unterbrechung ein anderes Abo bei der rnv GmbH, so wird diese Laufzeit berücksichtigt.
     

  • Ich bin umgezogen (außerhalb VRN-Gebiet) und möchte das Job-Ticket Bund kündigen.

    Bei einem Wohnortwechsel außerhalb des VRN-Gebiets fällt bei einer vorzeitigen Kündigung keine Nachberechnung an (Nachweis erforderlich).

  • Ich wurde an eine andere Dienststelle versetzt und möchte das Job-Ticket Bund kündigen.

    Bei einer Versetzung fällt bei einer vorzeitigen Kündigung keine Nachberechnung an.

  • Darf ich mein Rad mitnehmen?

    Dies hängt von den „Besonderen Beförderungsbestimmungen zur Fahrradmitnahme“ der einzelnen Verkehrsunternehmen ab. Im Verkehrsgebiet der rnv ist eine Fahrradmitnahme montags bis freitags vor 6 Uhr und ab 9 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ganztägig möglich, sofern in dem Fahrzeug Kapazitäten vorhanden sind.

  • Wo finde ich weiterführende Informationen zum Job-Ticket Bund?

    Auf der Webseite des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV) unter www.badv.bund.de/DE/ZentraleAufgaben/JobTicket/VRN