RNV erweitert Bombardier-Flotte auf insgesamt 82 Straßenbahnen

Die RNV hat elf neue Niederflur-Straßenbahnen bei Bombardier Transportation bestellt. Beim aktuellen Auftrag mit einem Gesamtwert von 33,17 Millionen Euro handelt es sich um eine weitere Option aus dem im Jahr 1998 abgeschlossenen Vertrag. Die bestellten Niederflur-Straßenbahnen sind für den Einsatz im gemeinsam genutzten Netz der Verkehrsbetriebe der Rhein-Neckar-Region vorgesehen.

Die Straßenbahnen sind mit dem MITRAC Energy Saver ausgerüstet, einer innovativen Technologie zur Rückgewinnung von Bremsenergie. Die Fahrzeuge bieten den Fahrgästen hohen Fahrkomfort, etwa durch ein großzügiges Platzangebot, eine leistungsstarke Klimaanlage sowie ein übersichtliches Fahrgastinformationssystem. Mit einer Einstiegshöhe von 350 Millimetern und ergänzenden Klapprampen sowie ausreichendem Platz für Rollstühle sind die Niederflurbahnen behindertengerecht ausgestattet.
Germar Wacker President Light Rail Vehicles Division, Bombardier Transportation, sagte: "Mit der RNV verbindet uns eine langjährige enge Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr über diesen erneuten Vertrauensbeweis. Mit der nun erfolgten Bestellung werden insgesamt 30 Stadtbahnen der RNV mit dem MITRAC Energy Saver ausgestattet sein. Gemeinsam mit unserem Kunden leisten wir einen aktiven Beitrag zum nachhaltigen Verkehrskonzept der Metropolregion."
"Die neuen Bahnen sind für die RNV eine lohnende Zukunftsinvestition in einen leistungsstarken und zugleich klimaschonenden Nahverkehr", sagte Martin in der Beek, technischer Geschäftsführer der RNV.

"Ab 2013 werden wir damit auf dem gesamten 200 km langen Eisenbahn- und Straßenbahnnetz der RNV vollständig mit modernen, niederflurigen Fahrzeugen unterwegs sein. Zusammen mit dem laufenden barrierefreien Ausbau der Haltepunkte in Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg sowie der Region tragen wir damit der zunehmenden Bedeutung eines barrierefreien Öffentlichen Personnahverkehrs Rechnung. Hinzu kommt der erneute Einsatz der modernen Energiespeichertechnologie, die einen noch energieeffizienteren Betrieb des ohnehin schon umweltfreundlichen Stadtbahnsystems ermöglicht."

In der Beek dankte den Städten und Gemeinden für Ihre Bereitschaft, die Finanzierung der neuen Fahrzeuge trotz der angespannten Haushaltslage mitzutragen.
Für die Fertigung der Niederflurbahnen zeichnet der Bombardier-Standort Bautzen verantwortlich. Das Werk Mannheim liefert die elektrische Ausrüstung, die Drehgestelle kommen aus Siegen. Die Auslieferung der Fahrzeuge ist zwischen Januar und Juni 2013 geplant.
19 Stadtbahnwagen der RNV sind bereits mit dem von Bombardier Transportation am Standort Mannheim entwickelten MITRAC Energy Saver ausgestattet. Nachdem die Praxistauglichkeit dieses Systems in einem über vier Jahre dauernden Test bestätigt worden war, setzte die RNV bei der Fahrzeug-Neubeschaffung konsequent auf den MITRAC Energy Saver und war damit das erste Verkehrsunternehmen weltweit, das diese Technik in Serienfahrzeugen einsetzte.
Das Erfolgsrezept heißt dabei "Energierückspeisung". Diese innovative Technik, die Bombardier Transportation, der weltweit führende Anbieter von Schienenverkehrstechnik, entwickelt hat, ermöglicht es, die Bremsenergie von elektrischen Straßenbahnen direkt im Fahrzeug zu speichern und beim Anfahren wieder abzugeben. Die Energie wird dabei auf rein elektrischer Basis in leistungsfähigen Doppelschichtkondensatoren (SuperCaps) auf dem Fahrzeugdach gespeichert und kann beim Beschleunigen oder im Fahrbetrieb wieder genutzt werden.

Dadurch verringert sich der Gesamtenergiebedarf eines Stadt - oder U-Bahnsystems um bis zu 30 Prozent. Weniger Energiebedarf bedeutet zugleich weniger Stromverbrauch, damit geringere Betriebskosten und natürlich einen deutlich reduzierten CO2-Ausstoß bei der Produktion des Fahrstroms.
Insgesamt sind mittlerweile über 3.500 von Bombardier gelieferte Straßen- und Stadtbahnen in Städten in Europa, Australien und Nordamerika im Einsatz oder bestellt.

Weitere Informationen gibt es unter www.bombardier.com.

Unternehmenskommunikation
Möhlstraße 27
68165 Mannheim
Telefon:0621/465-1493
Fax:0621/465-3490
presse@remove-this.rnv-online.de

rnv Servicenummer:
0621 465 4444