Verbindungsauskunft
Ab
An
Aktuelle Meldungen

... auf folgenden Linien:

Aushangfahrpläne

Da sich die Fahrpläne in einem Jahr ändern können, lohnt es sich, den rnv Online-Fahrplan regelmäßig zu erneuern. Ab wann der Plan seine Gültigkeit hat, steht rechts unten auf den Fahrplänen.

Abfahrtszeiten

22 Eppelheim

rnv beginnt mit Umbau der Endstelle Kirchheimer Straße in Eppelheim

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) baut im Auftrag der Stadt Eppelheim die Endstelle der Linie 22, die Haltestelle Kirchheimer Straße, von Ende Juni bis Mitte Oktober 2021 barrierefrei um. Dies hat Auswirkungen auf Bus- und Bahnlinien, den Straßenverkehr und auch auf die Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich der Baustelle.

im Bild v. l. n. r. : Martin in der Beek, Technischer Geschäftsführer der rnv, Bürgermeisterin Patricia Rebmann und rnv-Projektleiterin Eveline Herrmann

Bei einer Baustellenbegehung am Mittwoch, 23. Juni, machten sich Eppelheims Bürgermeisterin Patricia Rebmann und Martin in der Beek, Technischer Geschäftsführer der rnv, ein Bild von der anlaufenden Baumaßnahme. „Es wichtig, dass es jetzt losgeht und die Endstelle endlich barrierefrei wird. Denn wir wollen in Eppelheim einen Nahverkehr für alle Menschen anbieten. Gerade auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen“, erklärte Eppelheims Bürgermeisterin. Daher seien die Ausgaben für das Projekt voll gerechtfertigt. „Ich bedanke mich auch beim Gemeinderat, der die Mittel für diese wichtige Maßnahme freigegeben hat“, so Rebmann weiter. „Wir wissen natürlich alle, dass eine solche Baustelle vor allem für die Anwohnerinnen und Anwohner, aber auch für die Gewerbetreibenden, eine große Belastung darstellt. Das ist leider nicht vermeidbar und ich bitte hierfür ausdrücklich um Verständnis“, so Rebmann.

„Wir werden alles daransetzten, die Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten und werden uns im Einzelfall bemühen, individuelle Lösungen für Probleme zu finden“, versprach dementsprechend auch Martin in der Beek den Bürgerinnen und Bürgern, die im Baustellenbereich wohnen. Gleichzeitig betonte in der Beek den großen Mehrwert, den der Umbau für die Fahrgäste bringt. „Der Komfort für die Fahrgäste, insbesondere für Menschen mit Mobilitätseinschränkung, wird sich an der neuen Haltestelle drastisch verbessern. Außerdem schaffen wir mit dem Umbau auch die Voraussetzung, dass auch unsere neuen Bahnen vom Typ RNT2020 in Eppelheim eingesetzt werden können.“ Zudem werde durch den Umbau auch der Einsatz der vorhandenen 40-Meter-Bahnen erheblich erleichtert.

Erfreulich aus Sicht von Stadt und rnv ist zudem die Förderung des Projekts durch das Land Baden-Württemberg. Zu den geschätzten Gesamtkosten in Höhe von 2,75 Millionen Euro Netto schießt das Land etwa 1,66 Millionen Euro Fördergelder aus dem Topf des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes zu.

Der Bauablauf im Einzelnen:

Von Montag, 28. Juni, bis einschließlich Sonntag, 3. Oktober, wird die Haltestelle außer Betrieb genommen. Eine Ersatzhaltestelle wird im Bereich der Einmündung der Grenzhöfer Straße in die Hauptstraße eingerichtet. Hier besteht auch Umsteigemöglichkeit zwischen der Linie 22 und der Buslinien 713. Zur Buslinie 732 besteht Anschluss an der Haltestelle Eppelheim Rathaus.

Von Montag, 28. Juni, bis voraussichtlich Freitag, 24. September, werden die Hauptstraße bzw. die Schwetzinger Straße zwischen Blumenstraße und Clara-Schumann-Weg für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrten zu den Grundstücken im Bereich des Baufeldes (zwischen Clara-Schuhmann-Weg und Grenzhöferstr.) sind in dieser Zeit nicht nutzbar. Fußläufig bleiben alle Grundstücke und Geschäfte allerdings durchgehend erreichbar.

Ab Samstag, 25. September, werden die Schwetzinger Straße und die Hauptstraße wieder weitestgehend für den Verkehr freigegeben. Lediglich im Bereich der Ersatzhaltestelle an der „Grenzhöfer Spitze“ bleibt die Hauptstraße in Fahrtrichtung Plankstadt gesperrt.

Von Montag 27. September bis Sonntag, 3. Oktober, wird der Clara-Schuhmann-Weg gesperrt, sodass Anwohner in diesem Zeitraum vorübergehend keine Zufahrtsmöglichkeit zu ihren Häusern haben.

Auch Umleitung des Straßenverkehrs nötig

Kleinräumige Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert. Die Einbahnstraßenregelungen in der Kirchheimer Straße und Friedrichstraße werden aufgehoben. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Plankstadt kommen, werden gebeten, die Baustelle weiträumig (z.B. über Grenzhöfer Weg und Grenzhöfer Straße) zu umfahren.