Fahrplanauskunft
Ab
An
Aktuelle Meldungen

... auf folgenden Linien:

Aushangfahrpläne

Da sich die Fahrpläne in einem Jahr ändern können, lohnt es sich, den rnv Online-Fahrplan regelmäßig zu erneuern. Ab wann der Plan seine Gültigkeit hat, steht rechts unten auf den Fahrplänen.

Abfahrtszeiten
Haltestelle
Linie Wegzeit (min)
0
Linie Ziel Abfahrt
Me Zwischen 0 und 30 Minuten

Weinheim

Modernisierungsarbeiten in Weinheim feierlich beendet

Landesverkehrsminister Hermann kommt zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten nach Weinheim. Damit wird noch einmal deutlich wie wichtig diese Maßnahme für die Bürgerinnen und Bürger Weinheims und der Umgebung war.

Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, bei seiner Rede in Weinheim.

Am 8. Oktober 2018 ging es los: 40 Wochen musste die Linie 5 unterbrochen werden, in Weinheim verkehrten dafür lediglich noch Busse als Ersatz für die Straßenbahnen. So begannen die umfangreichen Modernisierungsarbeiten in Weinheim. Auf einer Länge von etwa 800 Metern wurden die Gleise samt Untergrund in der Ortsdurchfahrt erneuert. Diese stammten noch aus den 80er-Jahren und mussten dringend ausgetauscht werden. Gleichzeitig erfolgte die Verlegung und der barrierefreie Ausbau der ehemaligen Haltestelle Luisenstraßen zur neuen Haltestelle Weinheim Hauptbahnhof. Hierfür wurde die Verkehrsführung immer wieder geändert und der Verkehr mehrfach umgeleitet. Nicht zuletzt auch deswegen, weil am Nadelöhr Postknoten die alte Haltestelle Luisenstraße weiter westlich an die B3 gerückt und mittels Rampe als neue Haltstelle Hauptbahnhof Weinheim mit eben diesem verbunden wurde.

"Heute ist ein guter Tag für Weinheim, denn wir machen mobil – um im Bild zu bleiben – für eine bessere Zukunft. Die Haltestelle, an der wir uns befinden, steht dabei sinnbildlich für ein ganzes Bündel von Verbesserungen für Busse und Bahnen – und damit in erster Linie für die Menschen, die sie nutzen. Das ist Klimaschutz in vorderer Front.", sagt Manuel Just, Oberbürgermeister der Stadt Weinheim.

„Trotz enger Zusammenarbeit aller Beteiligten und stetiger Abstimmung war die Maßnahme sehr anspruchsvoll.“, räumt der Technische Geschäftsführer, Martin in der Beek, ein. „Das lag nicht zuletzt daran, dass insgesamt vier verschiedene Bauherren, aufwendige Arbeiten, extreme Temperaturen und das Wachsen der Maßnahme in der Bauphase die Situation erschwerten.“, ergänzt in der Beek weiter.

„Uns war nach dieser Erkenntnis besonders wichtig, Auswirkungen auf das Weinheimer Weihnachtsgeschäft zu verhindern.“, sagt dazu Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv GmbH. „Hierfür entwickelten wir gemeinsam mit der Stadt einen speziellen Bauzeitenplan und diverse Beschleunigungsmaßnahmen.“, so Volz weiter.

„Trotz allem haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und neben unserem Kerngeschäft, dem Gleisbau, auch einen sehr guten Straßenbau abgeliefert.“, fügt in der Beek hinzu.

„Ein attraktiver SPNV muss zuverlässig und barrierefrei sein. Die Fahrgäste profitieren von besseren Umsteigeverbindungen und einem bequemeren Ein- und Ausstieg. Und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können die Züge überhaupt erst nutzen.“, sagt Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg.

"Busse und Bahnen müssen noch attraktiver und zur besseren Alternative werden, wenn wir es mit klimafreundlicher Mobilität ernst meinen. Und diese Attraktivitätssteigerung durch kostengünstigen und praktischen Öffentlichen Nahverkehr darf nicht an den Ortsschildern der Großstädte enden, wo die Menschen ohnehin umsteigen, weil sie mit ihren Autos nur im Stau stehen würden. Da muss regional-konzeptionell gedacht werden. In Weinheim sind wir da mit der rnv und dem Rhein-Neckar-Kreis gerade ein Stück weitergekommen.", appelliert Just an den Verkehrsminister.

Pressefotos vom feierlichen Abschluss sind hier zu finden.