Verbindungsauskunft
Ab
An
Aktuelle Meldungen

... auf folgenden Linien:

Aushangfahrpläne

Da sich die Fahrpläne in einem Jahr ändern können, lohnt es sich, den rnv Online-Fahrplan regelmäßig zu erneuern. Ab wann der Plan seine Gültigkeit hat, steht rechts unten auf den Fahrplänen.

Abfahrtszeiten

Ludwigshafen

Linie 10: Bauphasen 3, 4 und 5 vor Abschluss

Die Erneuerung der Stadtbahnlinie 10 im Ludwigshafener Stadtteil Friesenheim geht in die letzte Runde. Ende Juli wird die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) drei Bauphasen auf einen Streich abschließen. Dann stehen die letzten beiden Baubereiche in der Kreuzstraße auf dem Abschnitt zwischen Luitpold- und Sternstraße an. Voraussichtlich im Frühjahr des kommenden Jahres wird die Maßnahme beendet sein.

Im Verlauf der Carl-Bosch-, Hagelloch- und Luitpoldstraße kann man bereits sehen, was auch auf der restlichen Strecke in der Kreuzstraße bald umgesetzt sein wird: Neue Gleise, barrierefreie moderne Haltestellen, ein glatter Asphaltbelag und neue Gehsteige. Nicht auf den ersten Blick sichtbar ist, was im Untergrund geschehen ist. Dort versorgt eine rundum erneuerte Infrastruktur die Anwohnerinnen und Anwohner zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser. Auch die alte Kanalisation wurde bereits größtenteils gegen einen neuen Abwasserkanal getauscht.

Gemeinsam auf die Zielgeraden

Zusammen mit den Technischen Werken Ludwigshafen (TWL) und dem Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) erneuert die rnv aktuell wie auch in den vorherigen Bauphasen die Ver- und Entsorgungsinfrastruktur. Im Bereich der Bauphasen 1 und 2 in der Carl-Bosch-Straße werden im Spätsommer noch die neuen Fahrleitungsmaste gestellt. Sie sind die Voraussetzung dafür, dass die Stadtbahnen der Linie 10 später mit Fahrstrom versorgt werden können. Bereits im Juni wurde die Grünfläche an der Hagellochstraße wieder neu eingesät. Im kommenden Herbst werden in der Fläche noch drei Bäume gepflanzt. Dies rundet das Erscheinungsbild der neuen Haltestelle ab.

Nun stehen die letzten Handgriffe in den Bauphasen 3, 4 und 5 an: Der Gleisbau, das Pflastern der neuen Gehwege und die Herstellung des neuen Straßenbelags sowohl auf der Südseite der Luitpoldstraße als auch auf der Ostseite der Kreuzstraße. Ende Juli werden diese Maßnahmen abgeschlossen sein und die Luitpoldstraße kann für den Verkehr geöffnet werden. Nachträglich werden noch Beleuchtung, Fahrleitungsmaste und die Fahrleitung hergestellt werden. Auch die Haltestellenausrüstung und die Fahrgastunterstände kommen später noch.

 

Die letzten zwei Bauphasen 6 und 7

Ab August fokussiert sich die Baumaßnahme auf die Kreuzstraße. Dort werden die Hausanschlüsse der Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert. Anschließend werden die neuen Gleise für die Linie 10 verlegt und eine neue Straßenoberfläche sowie neue Gehwege hergestellt. Die Haltestelle Kreuzstraße wird barrierefrei, das heißt mit Hochsteig für den ebenerdigen Zustieg sowie mit taktilem Leitsystem für Seheingeschränkte, ausgebaut. Bis zur Kreuzung Sternstraße werden Ver- und Entsorgungsinfrastruktur sowie Gleise und Fahrleitungsanlage der Linie 10 erneuert. Ab Ende 2021 geht es dann weiter mit der siebten und letzten Bauphase in Alt-Friesenheim.

Über die Baumaßnahme

Die Linie 10 wird im Bereich Alt-Friesenheim umfassend modernisiert. Im Zuge der Maßnahme werden die Gleise und Fahrleitungen erneuert und die drei Haltestellen Friesenheim-Mitte, Hagellochstraße und Kreuzstraße barrierefrei ausgebaut. Zeitgleich sanieren die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) und der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) die Versorgungsleitungen und den Abwasserkanal in diesem Bereich. Die abschließenden Straßenbauarbeiten beinhalten die Neugestaltung des Straßenraums inklusive der Fußgängerwege. Das Baufeld ist in sieben räumliche Abschnitte, sogenannte Bauphasen, gegliedert. Die Baumaßnahme wurde im April 2019 unter Gesamtprojektleitung der rnv begonnen und voraussichtlich im Frühjahr 2022 abgeschlossen. Im nächsten Schritt steht der 1. Bauabschnitt, die Erneuerung des Streckenabschnitts der Linie 10 zwischen den Haltestellen Sternstraße und Marienkirche, an. Hier liegt der Planfeststellungsbeschluss vor.