12.03.2018 bis 31.03.2018

Neuer Fahrplan für stabilere Fahrzeiten und bessere Anschlüsse

Ab Montag, 12. März, gilt im Ersatzverkehr zwischen Heidelberg und Eppelheim ein neues Fahrplankonzept. Es soll die bisherigen Abläufe im Ersatzverkehr verbessern und für mehr Stabilität sorgen. Das Ziel: Pünktlichere Ersatzbusse und bessere Anschlüsse beim Umstieg. Zudem werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen um die Fahrtqualität zu verbessern.

Bis zur Fertigstellung der Autobahnbrücke über die A5 wird die Nahverkehrsverbindung zwischen Eppelheim und Heidelberg weiterhin durch einen Ersatzverkehr mit Bussen über die Friedrich-Schott-Brücke sichergestellt. Der Umstieg von und zu den Straßenbahnen der Linien 22 erfolgt an der bereits ausgebauten Haltestelle Kranichweg/Stotz im Pfaffengrund.

Buslinie 22 fährt wieder, Takt bleibt gleich

Der Ersatzverkehr zwischen Eppelheim Kirchheimer Straße und Pfaffengrund Kranichweg/Stotz fährt ab dem 12. März wieder als Buslinie 22. Im Abschnitt zwischen Eppelheim und Schwetzingen verkehren die Busse auf der bisherigen Strecke wieder als Linie 713. Auch die Buslinie 22 wird weiterhin über die Friedrich-Schott-Brücke umgeleitet.

Grundangebot und Takt bleiben bei den Buslinien 22 und 713 unverändert

Von Eppelheim in Richtung Pfaffengrund erfolgen sämtliche Abfahrten zwei Minuten früher als bislang. Die Abfahrtszeiten ab Pfaffengrund in Richtung Eppelheim und Schwetzingen sowie alle Abfahrtszeiten im Bereich zwischen Schwetzingen und Eppelheim bleiben gleich. Während des 30-Minutentakts erfolgen die Abfahrten der Bahnlinie 22 vom Pfaffengrund in Richtung Bismarckplatz acht Minuten später.

Verknüpfung mit Linie 713 bleibt, Puffer für mehr Pünktlichkeit

Sämtliche Fahrten der Buslinie 713 sind durchgehend mit der Buslinie 22 verknüpft, eine Weiterfahrt ist in beiden Fahrtrichtungen immer im selben Fahrzeug möglich. Verbindungen vom Pfaffengrund nach Schwetzingen werden ab dem 12. März mit dem Ziel „22 Schwetzingen über Eppelheim“ beschildert.

Der Umstieg von Schwetzingen und Eppelheim aus und in Richtung Bismarckplatz erfolgt weiterhin an der Haltestelle Pfaffengrund Kranichweg/Stotz, wo von und zu jeder Bahn ein Anschluss vorgesehen ist. Diese Übergänge werden durch die Fahrplananpassungen und den Einsatz eines zusätzlichen Fahrzeugs erheblich verbessert.

Alle Fahrten der Buslinie 713 bleiben weiterhin direkt an den Pfaffengrund angebunden, allerdings wurde zur Stabilisierung der Fahrzeiten an der Haltestelle Eppelheim Kirchheimer Straße eine Pufferzeit im Fahrplan vorgesehen. Dadurch erhöht sich die Gesamtreisezeit von Schwetzingen in Richtung Heidelberg um etwa acht Minuten.

Höhere Kapazitäten eingeplant

Im Regelfall werden an Werktagen tagsüber Gelenkbusse oder zwei direkt hintereinanderfahrende Busse eingesetzt.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444