Modellstadt Mannheim

Ziel des Projektes "Modellstadt Mannheim" ist die nachhaltige Verbesserung der Luftqualität im Mannheimer Stadtgebiet. Auf den Fördertopf der Bundesregierung können insgesamt fünf ausgewählte Modellstädte in Deutschland zugreifen: Bonn, Essen, Herrenberg, Reutlingen und Mannheim. Der Projektzeitraum endet am 31. Dezember 2020.

Eine wesentliche Rolle spielt die Förderung des ÖPNV als umweltfreundliche Alternative zum Auto. Stadt Mannheim, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) und Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) haben gemeinsam die folgenden Modellstadt-Maßnahmen erarbeitet:

Vergünstigte Tickets und Tarife

GreenCity-Ticket

Ein wichtiger Baustein ist die Förderung von günstigen ÖPNV-Tickets, um mehr Menschen zum Umsteigen auf Bus und Bahn zu bewegen. Diese werden ab 1. Januar 2019 als „GreenCity-Tickets“ zum Verkauf angeboten. Dazu gehören unter anderem vergünstigte Einzelfahrscheine sowie Mehrfahrtenkarten für Erwachsene und Kinder, BahnCard-Tickets sowie eine Preissenkung für Zeitkarten. Die GreenCity-Tickets gelten ausschließlich in der Großwabe Mannheim/Ludwigshafen.

Vergünstigter eTarif

Für Fahrten in Mannheim und Ludwigshafen wird außerdem der Grundpreis im VRN-Luftlinientarif gesenkt, der über die eTarif-App der rnv genutzt werden kann. Damit sinkt der Sockelbetrag, der bei der jeder Fahrt mit der eTarif-App anfällt. Alle Nutzer der App erhalten zusätzlich ein einmaliges Guthaben in Höhe von 20 Euro geschenkt. Außerdem können eTarif-Nutzer nun bei Ihrer Fahrt eine weitere Person kostenpflichtig dazu buchen und die eTarif-App auf diese Weise gemeinsam nutzen. Mehr lesen

Auch Job-Ticket wird gefördert

Unternehmen in Mannheim können Job-Ticket-Verträge mit einer Laufzeit von drei Jahren abschließen, bei denen für die Projektlaufzeit bis zum 31.12.2020 der Arbeitnehmer-Grundbeitrag entfällt. Durch diese Maßnahme sollen mehr Firmen dazu animiert werden, das Job-Ticket zu testen, um so mehr Pendler zum Umstieg auf den ÖPNV zu bewegen. Mehr lesen

Dichterer Takt und mehr Fahrten zwischen Neuostheim, Käfertal und Waldhof

Die Förderung des Projekts Modellstadt Mannheim wirkt sich auch auf das Angebot der rnv aus. So wird die Linie 50 seit 9. Dezember 2018 zwischen Neuostheim und Waldhof durch die Linie 45 ergänzt, sodass die rnv auf diesem Abschnitt einen dichteren Takt und deutlich mehr Fahrten anbieten kann. Die Linie 45 wird dafür über ihre bisherige Endhaltestelle Neuostheim hinaus bis zur Haltestelle Waldhof Bahnhof verlängert. Von Montag bis Freitag zwischen etwa 6 Uhr und etwa 19:30 Uhr ergibt sich damit in beiden Fahrtrichtungen ein leicht merkbarer 10-Minuten-Takt.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444