rnv primove

Als Nahverkehrsunternehmen liegt uns nachhaltige Mobilität besonders am Herzen. Deshalb setzen wir nicht nur bei unseren Stadtbahnen, sondern auch bei unseren Bussen auf Elektromobilität. Ziel des Forschungsprojektes rnv-primove ist ein CO2-neutraler Busverkehr im Interesse eines emissionsarmen öffentlichen Nahverkehrs.

Auf der zentralen Buslinie 63 in Mannheim setzen wir deshalb seit dem 22. Juni 2015 zwei Fahrzeuge mit der primove-Technologie ein. Auf der neun Kilometer langen Strecke zwischen Mannheim Hauptbahnhof und Pfalzplatz werden die zwei Busse an den beiden Endhaltestellen sowie an fünf weiteren Haltestellen entlang der Strecke aufgeladen.

Technik

Die von Bombardier Transportation entwickelte primove-Ladetechnik basiert auf dem Prinzip der induktiven Stromübertragung, wie sie beispielsweise auch bei einer elektrischen Zahnbürste eingesetzt wird. Die Stromaufnahme erfolgt über Ladestationen, die sich im Fahrbahnboden befinden. So können die Fahrzeuge automatisch und kabellos geladen werden. Beide Busse werden ebenso wie unsere Stadtbahnen zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben. 

Vorteile

  • CO2-Entlastung

  • Kurze Ladezeiten, die den gewohnten Betrieb nicht ändern

  • Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen

  • Geringe Geräuschentwicklung

  • Keine Preiserhöhung, trotz moderner Technik

  • Keine nennenswerten Wartungsarbeiten, nahezu verschleißfrei, keine mechanischen Schnittstellen

  • Hoher Fahrkomfort: Gleichmäßige Beschleunigung, keine Vibrationen

  • Kostenreduzierung: Längere Lebensdauer der Batterien und niedrigerer Energieverbrauch

Video: Die primove Ladetechnik



Kosten

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit 3,3 Millionen Euro gefördert. Davon erhält die rnv GmbH etwa 2,25 Millionen Euro, Bombardier Transportation knapp 700.000 Euro, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) fast 375.000 Euro und die Stadt Mannheim ungefähr 50.000 Euro.

Projektbeteiligte

  • Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)
  • Bombardier Transportation
  • Stadt Mannheim
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Carrosserie HESS AG
rnv Servicenummer:
0621 465 4444