Straßburger folgt auf Buter - Neuer Leiter des Bereichs Inftrastruktur bei der rnv

Zum 1. Juli 2017 hat Gunnar Straßburger die Leitung des Bereiches Infrastruktur bei der rnv übernommen.

Am Freitag, 30. Juni 2017, hat Norbert Buter die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH verlassen, um seinen wohlverdienten Ruhestand anzutreten. Zum  1. Juli 2017 hat nun Buters Nachfolger, Gunnar Straßburger, die Leitung des Bereiches Infrastruktur bei der rnv übernommen.

Buter maßgeblich mitverantwortlich für den ÖPNV-Ausbau in der Region

Buter war seit 1993 bei der MVV Verkehr GmbH beschäftigt und dort in verschiedenen leitenden Funktionen für den Ausbau und Erhalt der ÖPNV-Infrastruktur verantwortlich. Im Jahr 2005 wechselte er dann zur neugegründeten rnv und übernahm die Leitung des Centers Infrastrukturservice, das 2011 zum Bereich Infrastruktur (IS) wurde. In dieser Zeit war Buter mitverantwortlich für die wichtigsten Infrastrukturprojekte im heutigen Verkehrsgebiet der rnv. Dazu gehörte beispielsweise die Verlängerung der sogenannten B-Linie, der Stadtbahnring Mannheim-Ost, die Straßenbahn nach Heidelberg-Kirchheim, die Erneuerung des Neckarauer Übergangs, die Erschließung des Mannheimer Nordens durch die Stadtbahn Mannheim Nord und der zweigleisige Ausbau an der Bergstraße.

Straßburger ausgewiesener Spezialist für ÖPNV-Infrastruktur

Nach dem Studium des Bauingenieurswesens an der Universität Hannover war Herr Straßburger seit 1993 bei der üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe beschäftigt. Im Rahmen seiner 23-jährigen Betriebszugehörigkeit war er in leitenden Funktionen für sämtliche technischen Bereiche wie Infrastruktur, Fahrzeuge und Werkstätten sowie Fahrbetrieb der üstra tätig. Besonders hervorzuheben sind seine umfangreichen Infrastrukturbaumaßnahmen im Rahmen der Expo 2000. Zuletzt arbeitete Herr Straßburger in der Infrastrukturgesellschaft der Region Hannover, einem Schwesterunternehmen der üstra. Herr Straßburger ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444