ABC der Langen Nacht

Am kommenden Samstag, 20. April, findet wieder die Lange Nacht der Museen statt. Zwischen 19 und 2 Uhr kommen Kulturfans in den Genuss von Ausstellungen und Live-Programmen in über 90 Museen, Galerien und Kulturstätten in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

Tickets

Auch dieses Mal laden Busse und Bahnen der RNV zur bequemen Mitfahrt ein. Die Veranstaltungskarten gelten als Fahrscheine für die Hinfahrten. Für die Fahrten zwischen den Veranstaltungsorten und zur Rückfahrt berechtigen die VISA-Bändchen.

Rollende Museen

Als Museen auf Schienen bringen die historische Straßenbahnen der RNV, der Bahnfreunde Rhein-Neckar-Pfalz und der Interessengemeinschaft Nahverkehr-Rhein-Neckar (IGN) die Besucher bequem und stilvoll durch die Innenstadt. Mit dabei unter anderem: der RHB 1122 von 1938, der Triebwagen 80 (Baujahr 1956) und der TW 71.

Highlights sind die Fahrten mit dem „Salonwagen“, einem OEG-Zug aus dem Jahr 1928, und dem „Sixty“, dem Triebwagen 81, in dem der Spirit der 60er Jahre spürbar wird. In beiden Fahrzeugen sorgt Livemusik für stimmungsvolle Untermalung. Die Bahnen bedienen im Zwölfminutentakt alle Haltestellen zwischen Hauptbahnhof, Schloss, Paradeplatz, Gewerkschaftshaus und Rosengarten. Der TW 71 und der „Sixty“ fahren in der Gegenrichtung und halten zusätzlich an MVV-Hochhaus, Dalbergstraße, Rheinstraße und Rathaus.

Zusatzfahrten

Außerdem erbringt die RNV nach bewährtem Konzept zusätzliche Fahrdienstleistungen in der bereits 15. Museumsnacht: Dicht getaktete Sonderzüge und Extra-Busse chauffieren den gesamten Besucherstrom der „Langen Nacht“ in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg von einem Ausstellungsort zum anderen.

Gut informiert mit RNV Start.Info

Für die Lange Nacht der Museen werden von der RNV auch in diesem Jahr wieder Museumslinien eingerichtet und durch Buchstaben gekennzeichnet. Das ABC dieser Museumslinien ist leicht zu erfassen, abgebildet sind sie mitsamt ihrer Fahrrouten alle im Veranstaltungsbooklet. Zudem hält die App RNV Start.Info genaue Abfahrts- und Ankunftszeiten der Museumslinien zum Download bereit.

Das ABC der Museumslinien

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Mannheimer Museumslinie "J", welche auf ihrem Rundkurs die Hafenstraße über die Kurpfalzbrücke und die Alte Feuerwache mit der Grenadierstraße verbindet.

Leicht verändert wurde der Fahrweg der Ludwigshafener Buslinie „C“, die zwischen dem Mannheimer Wasserturm und Hauptbahnhof Mannheim zur Walzmühle und weiter über den Berliner-Platz, Pfalzbau/Hack-Museeum zur Apostelkirche, zum Ruthenplatz und wieder zurück pendelt.

In Heidelberg wird zusätzlich zum regulären Linienverkehr die Buslinie D eingerichtet die, die Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht im 10-Minuten-Takt bequem zwischen der Alstadt, Hauptbahnhof, Bergbahn und Friedrich-Ebert-Anlage zu chauffieren.

Um die dichte Taktfolge der Museumslinien zu gewährleisten und ein stressfreies Erreichen der zahlreichen Veranstaltungsorte zu ermöglichen, verstärkt die RNV zur nächtlichen Entdeckungsreise die Fahrzeuge auf der Strecke: In Mannheim und Ludwigshafen sind neun zusätzliche Busse sowie sieben weitere Stadtbahnen im Einsatz. Der ÖPNV in Heidelberg wird mit  fünfzusätzlichen Bussen ergänzt.

Die RNV wünscht gute Fahrt und eine spannende „Lange Nacht“!

rnv Servicenummer:
0621 465 4444