Arbeiten an der Kreuzung Zielstraße/Ulmenweg gehen weiter

Keine zusätzlichen Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer; Kreuzung voraussichtlich ab August wieder vollständig freigegeben.

Die Straßenbauarbeiten an der Kreuzung von Herzogenriedstraße, Zielstraße und Ulmenweg, die im Zuge des Projekts Stadtbahn Nord begonnen wurden, werden Anfang April fortgeführt. Für Verkehrsteilnehmer entstehen vorerst keine zusätzlichen Einschränkungen, da zunächst im bereits abgesperrten Baufeld gearbeitet wird. Die Kreuzung kann voraussichtlich im August wieder vollständig für den Verkehr freigeben werden. Bis dahin wird es in diesem Bereich weitere Anpassungen der Verkehrsführung im Baufeld geben, die jeweils gesondert angekündigt werden.

Die Baumaßnahme beinhaltet unter anderem den Straßenbau an der Kreuzung sowie den Bau einer Fußgängerrampe und Treppenanlage an der Überführung über die sogenannten „Riedbahn“-Gleise der DB. Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits Herbst 2016 abgeschlossen werden. Allerdings kam es aufgrund von strittigen Punkten im Vertrag zwischen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und der für den betroffenen Bauabschnitt zuständigen ARGE, also einer Arbeitsgemeinschaft verschiedener Baufirmen, zu einer vorübergehenden Unterbrechung der Arbeiten.

Bezüglich des dringendsten Bauteils, dem Straßenbau, konnte mittlerweile eine Einigung erzielt werden. Der Vertrag mit der ARGE wurde einvernehmlich aufgelöst und ein neues Unternehmen mit den noch ausstehenden Straßenbauarbeiten beauftragt.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444