„itcs summer school“ der RWTH Aachen

Der Aufbau des komplexen digitalen Informationsmanagementsystems in der Betriebszentrale der rnv hat in Fachkreisen große Beachtung gefunden. Das kurz als itcs (intermodal transport control system) oder in der Vergangenheit auch RBL (rechnergesteuertes Betriebsleitsystem) bezeichnete System dient der Verkehrssteuerung und mittlerweile vor allem der Fahrgastinformation mittels digitaler Echtzeitanzeige an der Haltestelle, auf dem Handy oder dem PC des Kunden. Es stellt ferner die Basisdaten für den Fahrscheinverkauf und die Fahrzeuganzeiger zur Verfügung und nutzt das rnv-eigene moderne TETRA-Digitalfunknetz Rhein-Neckar.

Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie die technischen Anforderungen sind Gegenstand der „itcs summer school“ an der RWTH Aachen (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen). Sie ist mit über 40.000 Studierenden die größte Universität für technische Studiengänge in Deutschland.

Auch in diesem Jahr wird Dr. Peter Raue aus dem Bereich Infrastruktur der rnv seine Kenntnisse der Einrichtung und Entwicklung von itcs-Systemen, Projektmanagement, Infrastruktur und Strategischer Verkehrsplanung als Gastdozent zusammen mit weiteren Experten von der RWTH, dem VDV, der IVU sowie der Verkehrsbranche im Rahmen dieser Sommerveranstaltung einbringen. Das Kompaktseminar ist offen für Mitarbeiter der beteiligten Verkehrsunternehmen sowie für Studierende der RWTH. Für Studierende anderer Hochschulen ist eine Anerkennung der Teilnahme im Rahmen ihres Studiums möglich.

Von Montag, 25. August, bis Freitag, 29. August, jeweils von 9-17 Uhr werden die Unterrichtsmodule in Aachen angeboten.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444