GERontologischer Testanzug (GERT)

Wer diesen Anzug ausprobiert, versteht ältere Menschen besser. Der GERontologische Testanzug (GERT) bietet die Möglichkeit, typische Einschränkungen älterer Menschen auch für Jüngere erlebbar zu machen.

Seit März 2012 setzt die rnv den GERT-Anzug als festen Bestandteil der Fahrerausbildung ein. Das Selbsterlebnis soll den Fahrerinnen und Fahrern dabei helfen, die Bedürfnisse älterer Menschen besser zu verstehen und ihre Verhaltensweise nachzuvollziehen.

Wie fühlt sich getrübtes Sehvermögen an, wie stark belasten eingeschränkte Kopfbeweglichkeit, Minderung des Greifvermögens sowie Einengung des Gesichtsfeldes oder Hochtonschwerhörigkeit bei der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln? GERT schickt die rnv-Fahrschüler auf eine Zeitreise in ihre eigene Zukunft.

Plötzlich sind sie alt: Mit Halskrause, Weste, Gewichten, Brille und Handschuhen ausgestattet, geht es in die Bahnen. Das Zusammenwirken der einzelnen Komponenten lässt die gängigen Einschränkungen der sensomotorischen Fähigkeiten im Alter real werden. Schlagartig werden die Fahrer in die Lage der betroffenen Fahrgäste versetzt. Müssen sich orientieren, zurechtfinden, festhalten. So sollen sie lernen, mit den Anliegen der Betroffenen im Alltagsbetrieb umzugehen.

rnv Servicenummer:
0621 465 4444