Ludwigshafen

Neue Busse für umweltfreundlichen und komfortablen Nahverkehr in Ludwigshafen

rnv und Stadt Ludwigshafen erweitern Fuhrpark um fünf Hybridbusse.

Neue Busse für umweltfreundlichen und komfortablen Nahverkehr in Ludwigshafen

Klaus Dillinger, Beigeordneter der Stadt Ludwigshafen und rnv-Aufsichtsratsvorsitzender, sowie Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv, bei der Vorstellung der neuen Hybridbusse auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen.

Die Beschaffung der neuen, umweltfreundlichen Mercedes Citaro Hybridbusse ist eine der Sofortmaßnahmen, die die Stadt Ludwigshafen und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) für die Verbesserung der Luftqualität initiiert haben.

Am Freitag, 10. August, präsentierten Klaus Dillinger, Beigeordneter der Stadt Ludwigshafen und rnv-Aufsichtsratsvorsitzender, sowie Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv, auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen den umweltfreundlichen Zuwachs der rnv-Busflotte. Das Verkehrsunternehmen und die Stadt treiben – gemäß dem „Masterplan nachhaltige Mobilität für die Stadt“ – die Notwendigkeit moderner, komfortabler und umweltfreundlicher Busse für einen zeitgemäßen ÖPNV voran.

In Ludwigshafen werden gleich fünf der neuen Citaro-Hybrid-Busse von Mercedes unterwegs sein.

„Mit dem Einsatz der neuen Busse gehen wir einen wichtigen Schritt. Damit es aber nachhaltig gelingt, den ÖPNV noch effektiver und umweltfreundlicher auszubauen und die Umweltsituation in der Metropolregion zu verbessern, ist weiterhin ausreichende finanzielle Förderung durch Land und Bund sowie eine begleitende Bürgerinformation und -beteiligung erforderlich“, sagt Ludwigshafens Bau- und Umweltdezernent Klaus Dillinger.

„Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Ludwigshafen beim Thema nachhaltige Mobilität mit uns an einem Strang zieht und gerne dabei als starker Partner zur Seite steht. Klimaneutrale und emissionsarme Verkehrsmittel sind für die rnv schon lange kein Fremdwort. Seit über vier Jahren werden z.B. alle Straßen- und Stadtbahnen in der Metropolregion zu 100 Prozent mit zertifiziertem Ökostrom versorgt“, sagt Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv GmbH. 

Mit einer Kombination aus Elektromotor und Dieselantrieb sollen die neuen Busse vom Modell Mercedes Citaro die Luft im Gebiet der rnv verbessern. Dabei nutzt der E-Motor die beim Schubbetrieb oder beim Bremsen gewonnene Energie für die Unterstützung des Dieselantriebs. So muss der Verbrennungsmotor in den Beschleunigungsphasen oder beim Anfahren deutlich weniger Leistung aufbringen. Das spart Kraftstoff und damit Emissionen sowie Betriebskosten.

Alle neuen Busse sind identisch ausgestattet, unter anderem mit taktilen Haltestangen an Tür eins und zwei sowie einer mechanischen Klapprampe. Indem die rnv auf drei Sitzreihen verzichtet, hat sie mittig im Fahrzeug eine große Freifläche geschaffen, die zwei Rollstühlen Platz bieten, aber auch als Sondernutzungsfläche für die Fahrrad- oder Kinderwagenbeförderung dienen kann.

Damit die gesamte Flotte künftig effizient und umweltfreundlich unterwegs ist, setzt die rnv auf das Telematiksystem „Omniplus Uptime“. Die Software überprüft permanent die Fahrzeugdaten und leitet Handlungsempfehlungen ab. Das steigert die Fahrzeugverfügbarkeit und optimiert Wartungs- und Serviceabläufe. 

Mit der Inbetriebnahme der neuen Hybrid-Busse für Ludwigshafen können wiederum fünf Busse aus dem Altbestand abgestellt werden. Damit kommt die Stadt Ludwigshafen und die rnv ihrem Ziel eines verbesserten Umweltstandards immer näher. Schließlich reduziert ein Bus der Euro-VI-Norm die NOx-Emission im Vergleich zu einem Bus mit Euro-V-Norm um bis zu 80 Prozent je Fahrzeug. Zudem sind die neuen Fahrzeuge natürlich wesentlich komfortabler und kundenfreundlicher.

Ältere Modelle der nur noch vereinzelt im Ludwigshafener Verkehrsgebiet zum Einsatz kommenden Fahrzeuge verbrauchen teils 45 und mehr Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die Busse der neuesten Generation kommen dagegen mit durchschnittlich 33 Liter Diesel aus – eine Einsparung von gut 30%. Die neue Hybridtechnik spart zusätzlich noch einmal 8% Kraftstoff gegenüber den zuletzt beschafften Fahrzeugen mit Euro-VI-Motoren und reduziert damit den CO2-Ausstoß noch weiter. 

Das bedeutet, dass 8% Kraftstoffeinsparung über eine Laufzeit von 10 Jahren immerhin eine Minderung des CO2-Ausstoßes von rund 33 Tonnen ausmachen. Alle fünf Busse zusammen sparen demnach in 10 Jahren insgesamt bis zu 1.170 t CO2 ein (Gegenüber EURO-IV).

rnv Servicenummer:
0621 465 4444